Home | Englisch | Deutsch | Impressum | Sitemap | Anfahrt

Innovation - unser Motto seit über 80 Jahren

1919
Josef Jaegers gründet die Reederei Jaegers in Frankfurt/Main.

1930
Anfang der dreißiger Jahre Umzug nach Aschaffenburg im Zuge der Expansion des Unternehmens.

1958
Die Reederei stellt bis 1963 ihre Flotte auf Tankschifffahrt um und macht sich in den sechziger Jahren einen Namen als Chemiespezialist.

1970
Als Stinnes-Beteiligungsgesellschaft expandiert Jaegers - bis 1991 auf 33.000 Tonnen Transportkapazität.

1995
Die Reederei kehrt zurück in Familienbesitz und übernimmt die gesamte Stinnes Tankflotte. Heute gehört die Reederei den Familien Jaegers und Valentin.

1996
Umbau von Eiltank 16 und Eiltank 18 zu Doppelhüllenschiffen, dabei Eiltank 18 als Typ-C-Schiff.

1999
Spezialschiff "Ursula Valentin" eröffnet ein neues Kapitel innovativer Binnentankschifffahrt: 220° C Transporttemperatur vom Laden bis zum Löschen.

2000
Mit der Übernahme der Tankschifffahrtsaktivitäten der SRN-Alpina und der Beckmann-Schiffe verfügt die Reederei Jaegers am Jahresende über eine Flotte von mehr als 130 Schiffen.

2001
MTS "Josef Jaegers" wird zum ersten Mega-Tanker unter deutscher Flagge mit einer Gesamtlänge von 135 m umgebaut. Damit stehen 16 Doppelhüllenschiffe und 6 Spezialschiffe für unsere Kunden bereit. Im Laufe des Jahres werden noch zwei 110m-Doppelhüllenschiffe dazukommen, weitere sind in Planung.

2003
Im Dezember übernimmt die Jaegers-Gruppe die Anteile der Chemgas in Rotterdam, die bisher von der Royal Vopak, ebenfalls Rotterdam, gehalten wurden. Zusammen mit den Gastankern der CFT-Gaz, einem Joint Venture der französischen CFT und Chemgas, wächst die Flotte der Jaegers-Gruppe auf ca. 170 Schiffe an. Sie ist damit Marktführer für Binnentankschiffstransporte in Europa. Mit der Übernahme von Chemgas erfolgt ebenfalls der Einstieg in die Seeschifffahrt, die in den Folgejahren konsequent ausgebaut wird.